9. November

Am 9.11. fand die Kundgebung der Demokratischen Initiative statt. Auch wir Falken waren zahlreich vor Ort, um 81 Jahre nach der Reichspogromnacht den jüdischen Opfern der nationalsozialistischen Gewalt zu Gedenken. Der Schweigezug startete am Friedhof an der Mühlenstraße und endete an der Gedenktafel der zerstörten Synagoge. Neben der Rede von Oberbürgermeister Frank Baranowski, der klar dazu aufforderte aktiv Haltung gegen Antisemitismus und Rassismus zu zeigen, gab es eine Kerzen-Aktion der DGB-Jugend und der Falken. Zum Ende wurde wieder gemeinsam das Moorsoldaten-Lied gesungen.